AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

in der Fassung vom 10.12.2020

I. Geltungsbereich

  1. Unsere Lieferungen und Leistungen an unsere Kunden aufgrund von Bestellungen in unserem Internetshop www.onkl-olli.de (nachfolgend „Internetshop“) erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils aktuellen Fassung. Sie werden zum Zeitpunkt der Bestellung Inhalt des Vertrages.
  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf und die Lieferung von neuen Audio-CD‘s (nachfolgend „Ware“).
  3. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Verbrauchern gemäß § 13 BGB.
  4. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um bei uns Produkte zu kaufen.
  5. Wir bitten darum, sich pro Person ein Kundenkonto anzulegen.

II. Angebote, Vertragsschluss

Sämtliche Angebote in unserem Internetshop sind nicht bindend, sondern als Aufforderung an den Kunden zu verstehen, uns ein Vertragsangebot zu machen. Der Kunde gibt durch Absendung einer Bestellung an uns ein Angebot zum Kauf der bestellten Ware ab. Unverzüglich nach Eingang der Bestellung erhält der Kunde von uns eine Bestätigung über den Empfang der Bestellung, die keine Annahme des Angebots darstellt. Unsere Annahme erfolgt durch Zahlung des Angebotsbetrag. Ein Kaufvertrag kommt erst mit der Annahme zustande.

III. Preise, Versandkosten, Lieferung

  1. Unsere Preise verstehen sich einschließlich Mehrwertsteuer und Verpackung, jedoch ohne Versandkosten. Diese werden gesondert, wie jeweils im Internetshop ausgewiesen, in Rechnung gestellt.
  2. Wir versenden die verfügbare Ware (Übergabe an das Versandunternehmen) nach der Annahme Ihrer Bestellung, nicht aber vor dem Tag des Eingangs des vollständigen Kaufpreises einschließlich Versandkosten. Versandweg und Versandart werden von uns gewählt. Für vom Versandunternehmen verursachte Verzögerungen sind wir nicht verantwortlich.
  3. Die Gefahr für den zufälligen Untergang und die zufällige Verschlechterung der Ware geht mit Übergabe der Sendung an unseren Kunden über. Geht die Ware beim Versand verloren oder wird sie beschädigt, muss der Kunde sie nicht bezahlen.

IV. Zahlungsbedingungen

  1. Wir liefern nur gegen Zahlung gemäß den auf der Bestellseite angegebenen Zahlungsarten.
  2. Es steht Ihnen die Zahlart Vorkasse zur Verfügung

V. Kauf von FSK / USK 18-Artikeln

Als Anbieter von FSK / USK 18-Artikeln sind wir gesetzlich verpflichtet, Sorge dafür zu tragen, dass die Ware an den volljährigen Kunden ausgehändigt wird, der sie bestellt hat. Der Kunde, der sich für den Kauf von FSK / USK 18-Artikeln entscheidet, muss mit Setzen eines Häkchens uns gegenüber erklären, dass er volljährig ist. Wird das Häkchen nicht gesetzt, kommt kein Kaufvertrag zustande. Als Versandart nutzen wir die „Altersprüfung / Identitätsprüfung bei Paketzustellung“ des jeweiligen Versanddienstleisters; die Wahl des Versanddienstleisters obliegt uns. Bei Ablieferung der Ware hat der Kunde seinen Personalausweis für die Altersverifikation bereitzuhalten. Liefer- und Rechnungsanschrift müssen identisch sein. Änderungen der Lieferanschrift können nicht vorgenommen werden. Die Auslieferung an eine Packstation ist ausgeschlossen.

VI. Eigentumsvorbehalt

  1. Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren in jedem Fall bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises einschließlich Versandkosten vor.
  2. Wir sind bei Zahlungsverzug des Kunden berechtigt, auch ohne Rücktritt vom Kaufvertrag und ohne Nachfristsetzung auf Kosten des Kunden die einstweilige Herausgabe der in unserem Eigentum stehenden Waren zu verlangen.

VII. Rechte des Kunden bei Mängeln

  1. Bei allen Waren aus unserem Internetshop bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
  2. Gewährleistungsansprüche des Kunden verjähren nach Ablauf eines Jahres ab Ablieferung der gebrauchten Ware; nach Ablauf von zwei Jahren ab Ablieferung von Neuware. Anstelle der Einjahres- bzw. Zweijahresfrist gelten in den folgenden Fällen die gesetzlichen Verjährungsfristen:

a) im Falle der Haftung wegen Vorsatzes,

b) im Falle des arglistigen Verschweigens eines Mangels,

c) für Ansprüche gegen uns wegen Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bei einer fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, und

d) für Ansprüche wegen sonstiger Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

VIII. Schadensersatzansprüche

  1. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche (im Folgenden: Schadensersatzansprüche) geltend macht, die auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruhen. Bei grober Fahrlässigkeit und im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist unsere Haftung jedoch auf den nach der Art der Ware und ihrer regelmäßigen Verwendung typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht bezeichnet eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
  2. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie dann, wenn wir eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben.
  3. Sofern dem Kunden nach dieser Ziffer Schadensersatzansprüche zustehen, verjähren diese in zwölf Monaten nach Lieferung. Bei Schadensersatzansprüchen wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der Freiheit und bei Schadensersatzansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

IX. Anwendbares Recht

Die zwischen uns und den Kunden geschlossenen Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Nicht-ausschließlicher Gerichtsstand ist Berlin. Das heißt, dass Ansprüche im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die sich aus zwingenden verbraucherschützenden Rechtsnormen ergeben, wahlweise in Deutschland oder in dem Mitgliedsstaat, in dem Sie leben, geltend gemacht werden können.

X. Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://webgate.ec.europa.eu/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Wir sind grundsätzlich bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

XII. Vertragstextspeicherung

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

Lesen Sie auch hier unsere Widerrufsbelehrung oder hier unsere Datenschutzerklärung